27 Mai 2017

Aufenthalt der vierten Klassen in der Jugendherberge Hartenstein

0 Kommentare

Die vierten Klassen hatten vom 22.05.17 bis zum 24.05.17 einen dreitägigen Aufenthalt in der Jugendherberge Hartenstein.
Nach der Ankunft in Hartenstein wurden den Schülern der Klassen 4a und 4b das Grundstück und dessen Grenzen gezeigt. Danach bezogen die Kinder ihre Betten, das war ein ziemlich großes Chaos. Nachdem die Zimmer bezogen waren, gab es Mittagessen. Die Stärkung wurde für die folgende 3-stündige Waldrallye gebraucht. Danach ging es zum Abendessen.  Bis zur Bettruhe um 22 Uhr, durften sich die Kinder noch frei auf dem Gelände bewegen.
Am nächsten Tag nach dem Frühstück wurden zwei Gruppen gebildet. Eine blieb in der Jugendherberge, die andere besuchte die Hainkirche, eine frei zugängliche Höhle. Nach dem Ausflug wurde das Mittagessen eingenommen. Danach gingen die Gruppen wieder geteilt los. Eine trainierte auf einem Trimm-Dich-Pfad im Wald ihre Fitness, die andere blieb in der Jugendherberge, spielte im Wald, kletterte oder bastelte ein Erinnerungsbüchlein. Das Abendessen war schon vorbereitet und beim  darauffolgenden  Bunten Abend  musste jedes Zimmer einen Sketch vorführen.
Am letzten Tag gab es zunächst wieder ein leckeres Frühstück. Jedes Zimmer wurde geputzt und die Betten wurden abgezogen.  Eine Gruppe ging in der Frühe mit der Naturführerin Frau Reisch in die Petershöhle,  die andere Gruppe wanderte erst am Nachmittag los. Als alle wieder da waren, wartete der Bus schon auf die beiden Klassen.  Um 16 Uhr fuhren alle glücklich und mit vielen Erinnerungen nach Hause.
Um 17:30 Uhr kamen die Kinder wieder in Petersaurach an, dort wurden sie schon freudig von ihren Eltern und Geschwistern erwartet.

(zusammengestellt aus den Berichten der Klasse 4a)

[zum Anfang]