20 Jul 2016

Pokal der Jugendverkehrsschule

0 Kommentare

Wie jedes Jahr absolvierten auch heuer  im April – Mai die Schüler der vierten Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts  die Jugendverkehrsschule, um den „Fahrradführerschein“ zu erwerben. Dabei mussten sie ihre Kenntnisse über das verkehrssichere Fahrrad sowie über  die wichtigsten Verkehrsregeln  in einer theoretischen Prüfung nachweisen.
Fahrpraktische Übungen machten die Schüler am Verkehrsübungsplatz in Lichtenau. Am Ende von vier Einheiten stand dann die praktische Prüfung an. Herr Thomas von der PI Heilsbronn und Herr Hofmann von der PI Ansbach vermittelten den Schülern  das richtige Verhalten mit dem Fahrrad im Straßenverkehr, insbesondere  das Berücksichtigen der Vorfahrtsregeln.  Dabei wurden wichtige Techniken eingeübt wie zum Beispiel das rechtzeitige Umsehen und  Armzeichen geben beim Linksabbiegen, beim Vorbeifahren an einem Hindernis oder  beim richtigen Einordnen in der Einbahnstraße. Wer die theoretische Prüfung fehlerfrei oder mit nur geringem Punktabzug schaffte und die praktische Prüfung ebenso gut absolvierte, bekam einen Ehrenwimpel zu seinem Fahrradpass.
Jährlich wird ein Wanderpokal der Jugendverkehrsschule an die Klasse überreicht, die bei der Prüfung die höchste Punktzahl erreicht hat. Heuer gelang es der Klasse 4a unserer Grundschule  den ersten Platz im Bereich des östlichen Landkreises zu erreichen.  Die Schüler wurden  von Herrn Thomas, dem Verkehrserzieher  der PI Heilsbronn zusammen mit dem stellvertretenden Dienststellenleiter Herrn Schwendner geehrt. Neben dem Wanderpokal  für die Klasse erhielt jedes Kind ein Beachball-Schlägerset  von der Vertreterin der Sparkasse, Frau Marek überreicht. (Vielen Dank an dieser Stelle! ) 

[zum Anfang]