01 Jun 2016

Rollerfahren macht Spaß : Koordinations- und Sicherheitstraining mit Rollern

0 Kommentare

Rollerfahren macht Spaß und deshalb kommen viele Kinder täglich mit ihrem City Roller, Kickboard oder Stunt-Scooter in die Schule oder in die Kita. Dennoch sind sich Schulen häufig unsicher, ob sie das Rollerfahren als bewegungsförderndes, gesundes und altersgerechtes Fortbewegungsmittel für Kinder unterstützen sollen oder ob die Unfallrisiken überwiegen.
Im Rahmen des Sportunterrichts wurden die 2.-4. Klassen dabei unterstützt, Rollerfahren als modernes Bewegungskonzept mit zahlreichen positiven Aspekten zu erfahren. Wichtige Fertigkeiten, wie Abstoppen oder Ausweichen standen dabei in den ersten Stunden im Mittelpunkt. Auch das Kennenlernen der eigenen Fähigkeiten und Grenzen konnte auf verschiedenen Bewegungsparcours, die reale Verkehrssituationen simulierten, erlebt werden.
Zusätzlich erhielten die Kinder auch nachhaltige Anregungen für ihre Freizeit – eine optimale Kombination aus Sport, Spaß und Lernen.

Breyer Daniela, Blättler Julia

[zum Anfang]